Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/escorthamburg

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was genau ist das eigentlich...

eine Escort-Agentur?

 Definition:

Eine Escort-Agentur vermittelt gegen Provision Damen und Herren, welche für einen festgesetzten Zeitraum jemandem Gesellschaft leisten und dafür ein Entgelt erhalten; im Prinzip versteckt sich dahinter nur eine bestimmte Form des horizontalen Gewerbes. Escort-Agenturen bieten vor allem ihre Dienste als Vermittler zwischen dem Klienten und der Begleitdame an. Anders als beim klassischen horizontalen Gewerbe, wo normalerweise ein Stundenhotel aufgesucht wird, arrangieren Escort-Agenturen nur outcall Treffen - daraus ergibt sich, dass die Begleit-Dame den Kunden aufsucht und im Gegensatz zum Incall nicht selber Besucher empfängt.

Sowohl zu den Escort-Damen als auch zu den Kunden hat die Begleitagentur die Position eines Dienstleistungsunternehmens. Die Provision für die Vermittlung wird in der Regel vom Stundenpreis der Begleitperson an die Escort-Agentur bezahlt. Damit erzielt diese ihre Erträge. Die Vergütung hängt vor allem von der erbrachten Leistung der Agentur ab, deshalb ist es ihr bevorzugtes Bestreben, zunächst zahlreiche und längere Dates zu vermitteln. Die Escortdamen sind keine Mitarbeiterinnen der Escortagentur, sondern üben diese Tätigkeit normalerweise freiberuflich aus.

 

28.11.14 15:31


Werbung


Was gibt´s Neues bei Escort Hamburg?

Escort ist ein ziemlich schnelllebiges Geschäft. Damen kommen und gehen. Agenturen kommen und gehen. Damen kommen bei einer Agentur und sind ein paar Monate später bei einer anderen. Mit neuen Bildern, häufig einem neuen Beruf in der Sedcard. Manchmal werden die Ladies auch jünger statt älter, wenn sie zu einer anderen Agentur gehen. Die Gesetze der Physik scheinen in der Begleit Branche irgendwie außer Kraft gesetzt zu sein... Neulich war ich wieder bei Hamburg.de , um nach einer Escortdame für meinen nächsten Hamburg Aufenthalt zu suchen. Die Agentur, die ich dort gefunden habe, sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus. Leider aber keine Dame dabei, die meinen Geschmack trifft (schon hübsch, aber es hat nie richtig "gekracht"). Generell finde ich es aber gut, wenn Escortservices auch neue Wege beschreiten und versuchen ein wenig anders zu sein als der Rest. Was unterscheidet schon Escort Hamburg von Escort XXX? In aller Regel nicht viel. Die Sprüche sind überall dieselben mit "sinnlichen Stunden", einer "aufregenden Zeit" usw. Daran ist nichts schlimm. Was soll man auch sonst groß sagen? Keine Ahnung, ich bin nur ein Gelegenheitsbucher und meine Meinung ist vielleicht auch nicht so relevant. Generell ist es aber immer schön, von Zeit zu Zeit mal etwas anderes zu lesen. Eine neue Idee und wenn es nur ein kleiner Gedanke gibt. Ich meine, die Modeindustrie erfindet sich doch auch ständig neu, oder nicht? Klar, häufig ist die Mode vom nächsten Jahr einfach nur eine Variation dessen, was es vor 30 Jahren schon gegeben hat... aber immerhin ist noch eine Variation dabei und damit eine gewisse kreative Energie. Und nicht immer nur das übliche "wir sind die besten blabla", das übrigens meistens mit einer kräftigen Photoshop Bearbeitung der Ladies einhergeht. Ja, ich habe schon häufig erlebt, dass eine Dame auf den Photos deutlich anders aussah als in der Realität. Ich rede hier nicht von kleineren Hautunreinheiten, die wegretouschiert worden sind. Teilweise werden die Körper- und Gesichtsformen selbst verändert. Natürlich kann ich das nicht beweisen, denn ich schieße ja auf meinen Escort Dates keine Fotos, wenn ich mal wieder in Hamburg unterwegs bin. Trotzdem ist es mir gerade bei meinem letzten Besuch in der Hansestadt passiert, dass eine Dame, die gemäß der Fotos ein feines schlankes Gesicht haben sollte, mir auf der Alsterpromenade mit einer ziemlich quadratischen "Hackfresse" gegenübertrat. Man verzeihe mir diesen nicht gerade schmeichelhaften Ausdruck, aber das war einfach der erste Gedanke der mir beim Anblick des Corpus Delicti durch den Kopf schoß. Zu ihrem und meinem Glück sind wir dann trotzdem ganz gut miteinander ausgekommen. Trotzdem ist es nicht meine Vorstellung, zweitklassige Escorts zu treffen bei dem Einsatz, den ich nun einmal auf den Tisch blättere. Ich bin kein reicher Mann und muss mich doch ein wenig strecken, um ca. alle 1 - Monate in den Genuss zu kommen. Dafür erwarte ich dann aber auch was. Liebe Agenturen, in Hamburg und sonstwo auf der Welt: Seit ehrlich und ein wenig innovativ und wir Männer (Männer ist ok, Ihr braucht uns nicht aufgeplustert als "Gentlemen") zu bezeichnen, werden es Euch danken.
15.10.14 19:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung